Wenn Menschen in Streit geraten, spricht man von einem offenen Konflikt. Aber auch anfangs kleine Unstimmigkeiten können sich durchaus zu einem heißen Konflikt entwickeln.

 

Wer kennt es nicht, dass man mit den Kindern oder der Schwiegermutter immer mal aneinander gerät oder mit einem Arbeitskollegen einfach nicht klar kommt. Konflikte warten täglich auf uns. Schon am Gartenzaun kann sich das nächste Gewitter zusammenbrauen. 

 

Oft ist es eine Konfliktpartei, die einen Mediator anfragt. Ebenso kann dies durch einen Dritten, z.B. einen Vorgesetzten, erfolgen.

Entscheiden sich die Konfliktparteien für eine Mediation - sind also gewillt, ihren Konflikt zu lösen - wird ein geeigneter Mediator beauftragt.

  

Die Mediation läuft in vier Phasen ab.

 

Konflikte können in allen Lebensbereichen auftauchen. Sie entstehen zwischen zwei Parteien oder auch in Gruppen. Werden Konflikte mit nur einer Person bearbeitet, so handelt es sich um Konfliktcoaching.

Geförderte Weiterbildung zum Businessmoderator, NLP-Practitioner, Master, Trainer und Zertifikatsstudium Mediation/Coaching